Pflege und Betreuung im Haus Margerita

Fachliche Kompetenz für psychisch kranke Menschen

Das Haus Margerita in Chamerau, Landkreis Cham, ist ein leistungsstarkes Privatunternehmen mit über 40-jähriger Erfahrung. Insgesamt bieten wir 74 Bewohnern unsere Pflege- und Betreuungsdienste an. 

Ein multiprofessionelles, hoch qualifiziertes Mitarbeiterteam überzeugt durch kompetente Arbeit und die Integration verschiedener Betreuungsansätze zu einem Millieu, in dem Selbstheilungs- und Wachstumskräfte des Bewohners in bestimmten Phasen der Betreuung unterstützt werden.

Mit vollstationärem Versorgungsvertrag ist das Haus Margerita Chamerau bei der Herstellung einer individuellen und ganzheitlichen sowie realitätsnahen Lebensqualität ein wichtiger Bestandteil der Versorgung von psychisch kranken Menschen im Regierungsbezirk Oberpfalz.

Aktuelles

Faschingshochzeit

Ein paar Impressionen vom Fasching

Weiterlesen …

Stimmungsvolles Faschingstreiben

Begegnung - Schüler der Grundschule Chamerau waren zu Besuch im Haus Margerita.

Weiterlesen …

Ein historischer Tag

Spatenstich für das neue Haus Margerita

Weiterlesen …

"Glücksmomente" ist 5 Jahre alt

Die Idee zur Kooperation basiert auf der Erkenntnis, dass sowohl die Kinder als auch die Menschen im Heim viel voneinander lernen können.

Weiterlesen …

Es tut sich was

 Was nun zunächst wie Verwüstung aussieht, sind die Anfänge eines großen Projektes.

Weiterlesen …

Adventstreiben im Haus Margerita - Weihnachtsmarkt in romantischer Kulisse

Als gern besuchter Treffpunkt präsentierte sich der Adventsmarkt im Haus Margerita in romantischer Kulisse.

Weiterlesen …

Wenn der Nikolaus ins Haus Margerita kommt

"Weil ihr alle brave Leut seid, brauch ich gar keinen Krampus heute," sagte der Nikolaus mit freundlicher Stimme und er sollte Recht behalten.

Weiterlesen …

Begeisterung und Lob

...so die Bilanz beim Besuch der Sozialministerin Frau Emilia Müller im Haus Margerita.

Weiterlesen …

Sankt Martin

In alter Zeit hatte der Martini eine sehr hohe Bedeutung. Viele Traditionen und Legenden beleben diesen Tag.

Am elften November endete im Mittelalter das bäuerliche Arbeitsjahr. Auf den Schlachtfesten gab es ein fröhliches Feiern, das wir heute noch in der traditionellen Martinsgans oder den Martinswecken wiederfinden.

Weiterlesen …